Menu

Einsatz von Carbon und andere leichte Materialien sollen neue BMW´s perfektionieren

Ps.: Foto: 1. v. L. Josef Hierbeck Vorsitzender der Freien Wähler Altdorf, 2.v.L. Manfred Schweiberger Leiter der Leichtmetallgießerei 3.v.L. Bernd Eckstein Pressesprecher der BMW-Group, 3.v.R. Manuela Bonardi Ortsvorsitzende der Freien Wähler Ergolding, 2.v.R. Martin Söll Ortsvorsitzender der Freien Wähler Wurmsham, 1.v.R. Robert Maier Ortsvorsitzender der Freien Wähler Geisenhausen

 

Die Freien Wähler Altdorf besuchten am Montag, den 22. Mai 2017 im Rahmen eines Kreistreffens das BMW -Leichtbauzentrum in Ergolding. Die achzig Teilnehmer waren die ersten Besucher, die das neue Leichtbauzentrum zu sehen bekamen. Dieses neue Leichtbau-Zentrum in Landshut ist die neue Denkfabrik für den intelligenten Einsatz von Carbon und anderen leichten Materialien. In Zukunft sollen alle Baureihen von der Carbon-Kompetenz profitieren. Rund 160 Ingenieure verschiedener Fachrichtungen sollen im neuen Gebäude gemeinsam an innovativen Werkstoffen, Mischbaukonzepten und Produktionsverfahren für künftige Fahrzeuggenerationen forschen. Für den Leiter der Leichtmetallgießerei Herr  Manfred Schweiberger ist Landshut als Standort für das Leichtbauzentrum der BMW Group wie geschaffen. Die Konzentration von Leichtmetallguss-, Kunststoff- und Faserverbund-Kompetenz an einem Ort ist heute schon einmalig. Hier wird das Know-how unter einem Dach gebündelt und wertvolle Synergien geschaffen. Die Ansiedlung des Leichtbauzentrums in Landshut ist ein weiterer Meilenstein im Rahmen der strategischen Weiterentwicklung des Standortes. Die Entscheidung für das Leichtbauzentrum in Landshut ist ein starkes Bekenntnis der BMW Group zum Standort Landshut. Es ist ein großer Vertrauensbeweis für die Menschen, die hier arbeiten. Es werden hier klar die Weichen in Richtung Zukunft gestellt und sichern damit langfristig Beschäftigung. Nach dem Besuch von weiteren Werksteilen von BMW in Ergolding und einem umfangreichem Imbiss endete die hochinteressante Vorführung.